Motorradtouren durch die Dolomiten – Vom Karerpass zum Col di Lana

Karerpass Das traumhafte Dolomiten-Panorama rund um den Sellastock zieht zahlreiche Wanderer und Biker an und ist eine der beliebtesten Motorradtouren Südtirols. Wer einmal den Sonnenuntergang in den „bleichen Bergen“, wie die Dolomiten auch genannt werden, erlebt hat, wird dieses Naturspektakel nicht mehr so schnell vergessen. Motorradtouren durch die Dolomiten sind sehr beliebt: Ein möglicher Startpunkt ist der Ort Welschnofen im Pustertal, der im Westen von Südtirol liegt. Von dort aus kann der Karerpass in Angriff genommen werden, die Route führt bis nach Canazei im Fassatal.

SellajochAnschließend geht es mit dem Motorrad weiter bis zum bekannten Sellajoch – dort oben werden die Biker mit einem traumhaften Blick auf die Dolomiten belohnt. Vom Sellajoch aus können gleich weitere Pässe befahren werden: Das Grödnerjoch und den Campolongopass, der in Richtung Corvara liegt. Der Campolognopass hat eine spektakuläre und geschichtsträchtige Aussicht auf den Col di Lana zu bieten: Der knapp 2.500 Meter hohe Berg, der schon zu den Dolomiten der Provinz Belluno gehört, steht wie kein anderer für die Kämpfe in der Südtiroler Dolomitenfront des Ersten Weltkrieges. Zahlreiche Soldaten ließen auf dem Berg ihr Leben – von den Italienern wurde der Col di Lana auch „Col di Sangue“ getauft, „Blutberg“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.